Unwetter haben am Bahnhof in Aarau gestern zu Überschwemmungen geführt. Lebensmittel sind futsch, die Feuerwehr stand die ganze Nacht im Einsatz.
Das Wasser drang bis in die Läden vor. - Twitter/@suter_gabriela @MarioGutknecht

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Bahnhof in Aarau standen diverse Läden vier Zentimeter unter Wasser.
  • Die Feuerwehr musste bis um 5 Uhr morgens Wasser abpumpen.
  • In einigen Läden mussten sogar Lebensmittel fortgeworfen werden.

Heftiger Regen hat den Bahnhof Aarau am Donnerstagabend regelrecht geflutet. Diverse Läden – darunter die Coop-Filiale – standen unter Wasser. «Wir mussten die ganze Nacht hindurch Wasser abpumpen», erklärt der Aarauer Feuerwehrkommandant David Bürge auf Anfrage.

Der Bahnhof sei drei bis vier Zentimeter unter Wasser gestanden. Erst am Morgen um 5 Uhr hatte die Feuerwehr das Hochwasser beseitigt. «Vor allem am Mobiliar sind Schäden entstanden. Es mussten anscheinend aber auch Lebensmittel weggeworfen werden», so Bürge.

Die Läden seien nun mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt. Trotzdem ist die Coop-Filiale normal geöffnet, wie es auf Anfrage heisst.

Die Feuerwehr Aarau hatte gestern Abend über 50 Einsätze, 60 Personen standen im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Hochwasser Mobiliar Coop Unwetter Feuerwehr Wasser