In Zürich herrscht bei der Badi-Saisoneröffnung gute Stimmung. Trotz dem noch sehr kühlen Wasser wagen sich die ersten Mutigen bereits in den See.
Auch in Zürich eröffneten die Freibäder heute ihre Saison. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Zahlreiche Badis in der Schweiz feiern heute ihre Saisoneröffnung.
  • So auch in Zürich, wo man für Jahreskarten bereits eine Weile anstehen musste.
  • Erste Zürcher wagten sich dank den sommerlichen Temperaturen sogar schon ins Wasser.

Die Schweiz freut sich seit dieser Woche wieder ab dem sommerlichen Wetter. Nachdem am Mittwoch plötzlich die Temperaturen in die Höhe schossen, bleibt es auch am Wochenende fast in der ganzen Schweiz warm.

Anstehen für die Jahreskarte

Das Timing könnte kaum besser sein, denn just an diesem Samstag eröffnen vielerorts die Freibäder ihre Sommersaison. So auch in Zürich, wo in der Seebadi Mythenquai bereits zahlreiche Gäste für ihre Jahreskarten anstehen, wie ein Augenschein vor Ort zeigt.

badi repo
Obwohl das Wasser erst zwischen 17 und 18 Grad warm ist, traut sich der kleine Axel (links) bereits mit Papa Andreas ins Wasser. - Nau.ch

Auch die Familie von Andreas und Julia wagt sich heute zum ersten Mal in diesem Jahr in den noch kalten Zürichsee. «Wir schätzen das natürliche Wasser des Sees, den Platz für die Kinder und die Aussicht auf die Berge.»

«Ich habe es nicht so gerne so kalt», meint stattdessen Marielou, die mit ihrer Mutter Zora heute ebenfalls das Freibad besucht. Gebadet hat sie darum noch nicht, während die Mama immerhin schon bis zu den Knöcheln drin war.

Sonntag noch wärmer

Nur wenige Kilometer entfernt sonnt sich gleichzeitig Ivana mit ihren Kollegen im Letten. Ihr selbst ist das Wasser noch wesentlich zu kalt, doch ihre russische Freundin sei bereits hineingesprungen. «Respekt dafür.» Ivana schätzt am Letten, dass man Essen und Trinken kaufen kann. «Und dass die Leute hier meistens gut aussehen.»

Trauen Sie sich auch schon ins Wasser?

Für Morgen Sonntag dürfen die Badis vielleicht sogar mit noch mehr Besuchern rechnen: In Zürich und Bern wird es bis zu 26 Grad warm, in Basel erwarten Wetterdienste gar bis zu 28 Grad.

Mehr zum Thema:

Mutter Wasser Wetter