Am 28. September wird der neue James-Bond-Film am Zurich Film Festival gezeigt. Am gleichen Tag findet die Weltpremiere in London statt.
daniel craig
Der James Bond Schauspieler Daniel Craig. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen der Corona-Pandemie wurde die Premiere des neuen Bond-Films mehrmals verschoben.
  • Am 28. September feiert der Film nun endlich Weltpremiere in London.
  • Gleichzeitig wird er auch am 17. Zurich Film Festival gezeigt.

Wegen der Pandemie mussten die James-Bond-Fans mehrmals vertröstet werden: Im Rahmen des 17. Zurich Film Festival (ZFF) kann «No Time to Die» am 28. September – am Tag der Weltpremiere in London – nun endlich gesehen werden.

Wie Christian Jungen, der künstlerische Leiter des Festivals, am Freitag in einem Communiqué zitiert wurde, freue man sich, «dass wir unserem Publikum als einem der ersten der Welt das neue Bond-Abenteuer zeigen können». Der Kampf um dieses Highlight habe Monate lang gedauert.

Letzter Bond-Film mit Daniel Craig

«No Time to Die» ist der 25. James-Bond-Film und zugleich der letzte, in dem Daniel Craig die Hauptrolle spielt. Zum hochgeheimen Inhalt wird bisher nur soviel verraten: James Bond hat sich gerade auf Jamaika zur Ruhe gesetzt, als ihn sein alter Freund Felix Leiter (Jeffrey Wright) kontaktiert. 007 soll einen entführten Wissenschaftler retten.

Das Zurich Film Festival findet vom 23. September bis am 3. Oktober statt. «No Time to Die» startet am 30. September in den Deutschschweizer Kinos.

Mehr zum Thema:

Daniel Craig James Bond