Die Fallzahlen mit dem Coronavirus bleiben hoch – auch in der Schweiz. Moderna will nun weitere Impfdosen liefern.
Moderna
Eine Impfung mit dem Moderna-Vakzin. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Jahr 2023 will Moderna weitere 7 Millionen Corona-Impfdosen in die Schweiz liefern.
  • Die Dosen sollen als Auffrischimpfungen verwendet werden.

Der amerikanische Impfstoffhersteller Moderna wird weitere Impfdosen an die Schweiz liefern. So wurde mit dem Bund ein Abkommen für die Lieferung weiterer 7 Millionen Dosen des Impfstoffs gegen Covid-19 abgeschlossen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Die Dosen sollen im Jahr 2023 ausgeliefert und als Auffrischungsimpfung («Booster») verwendet werden. Ausserdem wurde eine Option für zusätzliche 7 Millionen Dosen für die Lieferung in den Jahren 2023 und 2024 unterzeichnet.

Am Freitag meldete das Bundesamt für Gesundheit (BAG) 27'589 Neuinfizierte bei 62'058 Tests. Die Positivitätsrate liegt somit bei 44,4 Prozent. Zudem wurden 143 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hospitalisiert.

Würden Sie sich nochmals boostern lassen?

Mehr zum Thema:

Coronavirus