In Mollis im Kanton Glarus wurde eine Frau getötet. Ein 28-jähriger Ukrainer wurde abgeführt.
Mollis
Die Einsatzkräfte in Mollis. - Twitter / @floruskram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Mollis GL wurde eine 25-jährige Frau durch eine Schusswaffe getötet.
  • Die Polizei konnte vor Ort den mutmasslichen Täter, einen 28-jährigen Mann, festnehmen.

In Mollis GL wurde heute Donnerstag um 15:45 Uhr eine Frau durch eine Schusswaffe getötet. Die 25-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen bei einer Schussabgabe aus einer Handfeuerwaffe in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses getroffen.

Ambulanz und Rega wurden umgehend informiert, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Mitteilung schreibt.

Für die Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät: Trotz Reanimierung der Rettungskräfte verstarb sie noch vor Ort.

Täter lebte in selber Wohnung

Der mutmassliche Schütze, ein 28-jähriger Ukrainer, liess sich widerstandslos festnehmen. Er lebte in der selben Wohnung wie die Frau.

Eine Waffe wurde sichergestellt. Die Umstände und die Hintergründe der Schussabgabe werden von der Polizei und der Staatsanwaltschaft untersucht, die Ermittlungen laufen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

RegaWaffe