Das Cartoonmuseum Basel präsentiert in einer Retrospektive einen Überblick über das Schaffen der britischen Comicpionierin und Cartoonistin Posy Simmonds. Zu entdecken ist ein Werk, das die Grenzen von Comic zur Literatur sprengt.
«Cassandra Darke» ist Posy Simmonds jüngste Comic-Antiheldin.
«Cassandra Darke» ist Posy Simmonds jüngste Comic-Antiheldin. - sda - Cartoonmuseum Basel

Das Wichtigste in Kürze

  • In Grossbritannien ist Posy Simmonds längst eine Institution.

Seit über 50 Jahren zeichnet sie Comicstrips und Cartoons für die linksliberale Zeitung «The Guardian». Aber der Begriff «Zeichnen» geht bei ihr eigentlich zu wenig weit. Simmonds verfasst neben Karikaturen vielmehr kleine und durchaus auch grössere Erzählungen oder gar Romane mit Bild und Text.

International bekannt wurde die 1945 geborene Künstlerin mit ihren Graphic Novels «Gemma Bovery», «Tamara Drewe» und zuletzt «Cassandra Darke». In ihnen beschreibt sie Schicksale beziehungsweise Schicksalsmomente von drei mehr oder weniger gebrochenen Frauenfiguren.

Dabei überzeugt Simmonds auf der einen Seite durch ihren realistischen und nur hintergründig karikierender Federstrich: So liebevoll der Zeichenstil im ersten Moment erscheinen mag, beim näheren Betrachten schimmert böser Sarkasmus durch. Auf der anderen Seite stellt sie die Figuren und ihre Geschichten so literarisch-psychologisch dicht dar, dass bislang zumindest die ersten zwei Novels mit wirklichen Schauspielern erfolgreich verfilmt wurden.

Simmonds drittes Standbein, das in der Retrospektive gezeigt wird, sind ihre Kinderbücher. Auch hier offenbart die Künstlerin einen höchst eigenwilligen und hintergründigen Humor, der durchaus in für Kinderbücher eigentlich ungewöhnlich böse Gefilde führen kann.

Die Ausstellung im Cartoonmuseum Basel ist die erste umfassende Retrospektive zu Simmonds Werk im deutschsprachigen Raum. Die Künstlerin hat dem Basler Haus umfassenden Zugang in ihre Archive gewährt. So sind neben vielen Originalvorlagen auch viele Vorskizzen zu sehen. Und als Besonderheit einige erste Gehversuche als Comiczeichnerin, die Simmonds im Alter von 9 bis 11 Jahren getan hat.

Die Ausstellung «Posy Simmonds - Close Up» im Cartoonmuseum Basel dauert bis zum 24. Oktober.