Franz Wiget ist einer der besten Köche der Schweiz. Im Juni geht er in Rente. Das «Adelboden» schliesst und wird zur Wohnung umgebaut.
franz wiget
Franz Wiget schliesst die Türen des «Adelboden». - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Franz Wiget schliesst das Restaurant «Adelboden».
  • Der Starkoch und seine Frau gehen in Rente.
  • Nach der Schliessung wird das Restaurant in ihre Wohnung umgebaut.

Nach 35 Jahren schliesst Franz Wiget die Türen des «Adelboden». Doch nicht etwa, weil das Restaurant des Starkochs in Steinen SZ schlecht läuft: Es sei fast immer ausgebucht.

Doch Wiget und seine Frau Ruth sehen es als den richtigen Zeitpunkt. «Ich darf aufhören. Ich muss nicht aufhören», sagte er dem «gastroJournal».

Am 30. Juni endet die Ära des Koch des Jahres 2012. Das Restaurant schliesst und wird danach umgebaut. Das Ehepaar wird danach im Gebäude aus dem Jahr 1733 wohnen.

Das «Adelboden» hat zwei Michelin Sterne und gar 18 Gault Millau Punkte. Auch seine Frau wurde ausgezeichnet: Sie erhielt den Service Award des Guide Michelin.

Bis es so weit ist, geben die beiden noch alles und servieren ihren «Signature Dish», den «Gummelistunggis».

Mehr zum Thema:

Guide Michelin Sterne