Die Ernennung des 72-jährigen Joseph Bonnemain zum neuen Bischof von Chur hat positive Reaktionen unter den Schweizer Bischöfen ausgelöst.
Bistum Chur
Das Bistum Chur. - chur.graubuenden.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizerische Bischofskonferenz teilte am Montag mit, sie habe die Ernennung Bonnemains «mit grosser Freude» zur Kenntnis genommen.

Die Konferenz bedanke sich bei ihm für die 18-jährige couragierte und umsichtige Unterstützung als Sekretär des Fachgremiums «Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld».

Die Bischöfe schrieben, sie hätten Bonnemain als empathischen Seelsorger und dezidierten Fachmann in diesem schwierigen Dossier erlebt. Sie wünschten sich, dass der Churer Bischof in der Konferenz der Bischöfe auch weiterhin und mit der selben Tatkraft für die Opfer von Übergriffen einstehen werde.

Der St. Galler Bischof Markus Büchel teilte persönlich mit, die Botschaft über den neuen Bischof von Chur habe ihn «überrascht und sehr gefreut». Dass das lange Warten nun vorbei sei, sei für die Kirche in der ganzen Schweiz wichtig. Bonnemain sei bekannt als kommunikativer, kompetenter Kirchenmann, der durch seine lange Tätigkeit und seine Vernetzung die Realitäten der Kirche Schweiz gut einschätzen könne.