Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat an ihrer Generalversammlung vom Mittwoch in Bern einen neuen Präsidenten des Verwaltungsrates gewählt: ETH-Professor Lino Guzzella folgt auf alt FDP-Nationalrätin Corina Eichenberger (AG).
Nagra
Nagra und Canal+ erwirkten die Schliessung einer Piraterieorganisation. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Guzzella ist Professor im Departement Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ETH Zürich, wie die Nagra mitteilte.

Von 2012 bis 2014 war er zudem Rektor und von 2015 bis 2018 Präsident der Hochschule.

Er freue sich, das Projekt für ein geologisches Tiefenlager weiter vorantreiben zu dürfen, wurde Guzzella in der Mitteilung zitiert. «Voraussichtlich 2022 schlagen wir einen Standort für das Tiefenlager vor, und rund zwei Jahre später reichen wir beim Bundesrat ein Rahmenbewilligungsgesuch ein.»

Eichenberger hatte den Nagra-Verwaltungsrat die letzten sieben Jahre präsidiert. Sie freue sich, Guzzella eine Nagra zu übergeben, die auf Kurs sei, wurde sie zitiert.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Bundesrat FDP