Ein Basejumper ist am Mittwoch am Walenstadtberg verunglückt. Der 47-Jährige war Tourist aus Brasilien.
unfall
Am Mittwochnachmittag verunglückte ein Basejumper am Walenstadtberg tödlich. (Symbolbild) - Kantonspolizei St.Gallen
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwochnachmittag kam am Walenstadtberg ein Basejumper ums Leben.
  • Der 47-Jährige hielt sich als Tourist in der Schweiz auf.

Am Mittwochnachmittag kam es am Walenstadtberg im Kanton St.Gallen zu einem tödlichen Basejump-Unfall. Ein 47-jähriger Tourist aus Brasilien stürzte ab. Die Gründe sind noch ungeklärt. Die Rega konnte laut Mitteilung der Kantonspolizei nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Basejumper sprang ab dem Startplatz «High-Tranch» in Richtung Walenstadt. Er beabsichtigte, zum Landeplatz «Upie» zu fliegen. Im Bereich «Chammsässli» stürzte er aus bislang unbekannten Gründen ab. Seine Gruppe alarmierte sofort die Rettung.

Angehörige der Kantonspolizei St. Gallen und deren Spezialisten der Alpinen Einsatzgruppe rückten an den Unglücksort aus.

Ebenfalls vor Ort war die Alpine Rettung Ostschweiz mit Helikopter-Rettungsspezialisten.

Sollte für Basejumping eine Lizenz erforderlich sein?

Mehr zum Thema:

Walenstadt Basejumper Helikopter Rega Tod