Die Schweizer Botschaft in Thailand hat sich Impfdosen von AstraZeneca gesichert. Diese sind für Auslandschweizer, nicht aber für Touristen zugänglich.
AstraZeneca
Der Impfstoff von AstraZeneca. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizer Botschaft in sichert sich 1200 weitere Impddosen und -termine.
  • Diese sind für Auslandschweizer vorgesehen, nicht aber für Touristen.
  • Geimpft wird mit dem Imfpstoff von AstraZeneca.

Die Schweizer Botschaft in Thailand hat sich 1200 weitere Impfdosen und -termine gegen das Coronavirus gesichert. Wie sie am Freitag auf Twitter mitteilte, sind die Dosen für Auslandschweizerinnen und -schweizer vorgesehen, nicht aber für Touristen. Zur Verfügung stehen sie in vier grösseren Agglomerationen.

Geimpft wird mit dem Wirkstoff von AstraZeneca, wie Botschafterin Helene Budliger Artieda mitteilte. Die Impfwilligen ab 18 Jahren mit Niederlassung in Thailand können sich die Spritzen in Surat Thani, Udon Thani, Khon Kaen und Chiang Mai setzen lassen.

Bereits zuvor hatte die Botschaft Impfungen organisiert, so in der Hauptstadt Bangkok. Sie nimmt die Anmeldungen entgegen und koordiniert die Termine. Die Dosen stammen aus dem Impfprogramm des südostasiatischen Königreichs.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Twitter