Am kommenden Samstag wird das Atomkraftwerk Gösgen in Däniken SO für die Jahresrevision abgeschaltet. Am Samstagmorgen wird wegen Tests Rauch zu sehen sein.
kernenergie
Das AKW Gösgen. - sda
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Atomkraftwerk Gösgen wird am Samstag für die Jahresrevision abgeschaltet.
  • Zudem werden wegen Tests Rauch zu sehen und ein Rauschen zu hören sein.
  • Der Unterbruch der Stromproduktion wird rund fünf Wochen dauern.

Das Atomkraftwerk Gösgen in Däniken SO wird am kommenden Samstag für die Jahresrevision abgeschaltet. Der Unterbruch der Stromproduktion soll rund fünf Wochen dauern. Bei der Revision würden 36 der insgesamt 177 Brennelemente ersetzt, teilte das Betreiberunternehmen am Donnerstag mit.

Atomkraftwerk Gösgen
Das Schweizer Atomkraftwerk Gösgen bereitet so manchem Schweizer Bauchweh. - Keystone

Die neuen Brennelemente bestehen aus frischem Uran. Ausserdem sollen Prüfungen und Instandhaltungsarbeiten an bau-, maschinen-, elektro- und leittechnischen System und Komponenten durchgeführt werden.

Am Samstagmorgen wird Dampf über dem nichtnuklearen Teil der Anlage zu sehen sein. Dies deshalb, weil eine Funktionsprüfung an einem Frischdampfsicherheitsventil durchgeführt wird. In der näheren Umgebung des AKW sei dabei ein Rauschen hörbar, schrieb das Betreiberunternehmen.

Atomkraftwerk Gösgen wurde 1979 in Betrieb genommen

Das Atomkraftwerk Gösgen wurde 1979 in Betrieb genommen. Es gehört den Energieunternehmen Alpiq, Axpo, Centralschweizerische Kraftwerke und Energie Wasser Bern sowie der Stadt Zürich.

Mehr zum Thema:

EnergieWasserAlpiqAxpo