Ein Regionalzug ist in Baden-Württemberg in einen Linienbus gefahren. Der Bus ist ausgebrannt. Es soll mehrere Verletzte geben.
Der Bus, der in der Nähe von Ulm mit einem Zug kollidierte, ist völlig zerstört.
Der Bus, der in der Nähe von Ulm mit einem Zug kollidierte, ist völlig zerstört. - Dennis Straub/OMW Images/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut einem Polizei-Sprecher gebe es mindestens drei Verletzte.
  • Die Schranken seien heruntergefahren, als der Bus den Bahnübergang überquert habe.

Ein Zug ist bei Blaustein in der Nähe von Ulm mit einem Bus kollidiert. Es gebe mindestens drei Verletzte, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Bus habe am Morgen einen Bahnübergang im Stadtteil Arnegg überquert, als die Schranken heruntergefahren seien, heisst es. Die Regionalbahn habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei mit dem Bus zusammengestossen.

Die Strecke ist derzeit gesperrt. Weitere Angaben konnte die Polizei zunächst nicht machen.