Ein Mann hat in seiner Wohnung in Sachsen hunderte teils illegale Böller gehortet.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Anzeige gegen 19-Jährigen wegen Verstosses gegen Sprengstoffgesetz.

Bei einer Kontrolle des 19-Jährigen fand eine Streife in der Nacht zum Montag in dessen Rucksack zunächst eine grössere Menge Pyrotechnik, wie die Polizei in Zwickau mitteilte. Darunter waren auch Böller, die zu einem Paket zusammengeklebt waren.

Im Zuge der Ermittlungen entdeckten die Beamten in seiner Wohnung in Plauen weitere 331 Böller aus Tschechien und Polen, eine Vielzahl davon in Deutschland nicht erlaubt. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Verstosses gegen das Sprengstoffgesetz. Die Böller wurden allesamt vernichtet.