Noch heute gehören literarische Werke von Annette von Droste-Hülshoff zum Pflichtstoff an Schulen. Die Dichterin wurde heute vor 225 Jahren geboren.
Annette von Droste-Hülshoff.
Annette von Droste-Hülshoff. - Twitter/@HexeundKokette

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff wurde heute vor 225 Jahren geboren.
  • Sie prägte die Literatur mit Novellen wie «Die Judenbuche».

Annette von Droste-Hülshoff erlangte mit Novellen wie «Die Judenbuche» Bekanntheit. Die vor 225 Jahren geborene Dichterin fiel wegen ihres Selbstbewusstseins auf. Mit ihrer Art passte sie nicht wirklich in die biedermeierlich enge Adelswelt des 19. Jahrhunderts.

Die «Droste» heiratete nie. Sie verliebte sich jedoch in einen Jura-Studenten. Dieser sei in den Augen ihrer Familie jedoch nicht standesgemäss gewesen, so «ref.ch».

Nach dieser Erfahrung widmete sich Annette geistlichen Liedern.

Diese gehen auf eine Glaubenskrise zurück, da sie Schuldgefühle anspielen. Erst 20 Jahre später wurde das «Geistliche Jahr» vollendet. Mit ihren Werken hoffte sie, «nach hundert Jahren noch gelesen» zu werden. Dies ist ihr mehr als gelungen.