Die Foldables von Samsung sind mittlerweile schon in der dritten Generation. Trotzdem gibt es beim Samsung Galaxy Z Flip 3 Schwachstellen beim Display.
Samsung Galaxy Z Flip
Beim aktuellen Samsung Galaxy Z Flip 3 tauchen Risse auf dem Display auf. - Samsung

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor knapp zwei Monaten stellte Samsung unter anderem das Galaxy Z Flip 3 vor.
  • Das kompakte Foldable kann seither in Tests und mit Verkaufszahlen überzeugen.
  • Nun tauchen jedoch vermehrt negative Meldungen zum schwachen Display auf.

Mit dem Samsung Galaxy Z Flip 3 geht das Smartphone im Taschenspiegel-Format in die dritte Runde. Mit dem neuen Gerät konnte Samsung einige Fehler korrigieren und bietet ein starkes Einstiegsmodell unter den Foldables. Nichtsdestotrotz tauchen auch bei dieser Generation Schwachstellen beim Display auf.

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 — ein Selbstzerstörer?

Obwohl auch bei der neuesten Iteration mit verstärkten Displays geworben wird, sind diese nicht unzerstörbar. Dies fiel etwa Ben Schoon bei «9to5google» vor wenigen Tagen schmerzhaft auf. Der Screen auf seinem Z Flip 3 weist neuerdings Risse am Falz auf. Das, obwohl er das Gerät längere Zeit nicht mehr benutzt hatte.

Samsung Galaxy Z Flip
So sieht das beschädigte Samsung Galaxy Z Flip 3 aus. - 9to5google

Die Brüche im «Glas» sorgten dabei sogar für permanente Schäden im OLED-Panel selbst. Ganz ähnliche Frakturen tauchten schon beim grösseren Samsung Galaxy Z Fold 2 vom letzten Jahr auf. Zumindest beim diesjährigen Z Fold 3 scheint es noch keine solchen Problematiken zu geben.

Mehr zum Thema:

Smartphone Samsung Galaxy Samsung