Der Londoner Michel Birkenwald hat ein grosses Herz für Tiere, insbesondere für Igel. Mit seinem Projekt «Barnes Hedgehogs» will er die Lebensqualität der stacheligen Tierchen verbessern.
methicillin-resistenter staphylococcus aureus
Ein Igel läuft durch den Garten. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Londoner Michel Birkenwald bohrt in London Tunnel durch Mauern und Zäune.
  • Mit seinem Projekt will er die Lebensräume der Igel sichern.
  • In England hat sich die Igelpopulation in den vergangenen Jahren stark verkleinert.

Igel haben viele nützliche Fähigkeiten, unter anderem können sie sich bei drohender Gefahr zu einer stacheligen Kugel zusammenrollen. Was sie jedoch nicht können, ist sich durch Mauern oder Zäune hindurch zu beamen. Eine Fähigkeit, die in der heutigen Zeit, wo Grünflächen immer mehr verschwinden, eine grosse Hilfe für die kleinen Tiere wäre. Die zunehmende Bebauung erschwert dem Igel das Leben zunehmend, indem dieser sich nicht mehr frei bewegen kann. Wie «bento» berichtete, ging die Igelpopulation in Grossbritannien in den vergangenen Jahren rasant zurück.

Der Londoner Michel Birkenwald eilt den Tierchen nun zu Hilfe. Der ehemalige Juwelier nutzt seine Schleif- und Bohrfertigkeiten und baut in der ganzen Stadt kleine Igeltunnel. Sein Projekt «Barnes Hedgehogs» wurde bereits vor mehreren Jahren ins Leben gerufen. Birkenwald bohrt Löcher in Wände und Zäune, damit die Igel einfach und sicher auf die andere Seite des Hindernisses gelangen. Er versieht die Durchgänge dabei stets mit den Plaketten «Hedgehog Highway» – also Igel-Autobahn –, damit sie niemand aus Versehen wieder verschliesst.

Auch wenn einige Menschen zwar Bedenken haben, dass durch die Löcher auch noch andere Tiere kommen, scheint die Aktion in der Bevölkerung sehr gut anzukommen. So gibt es beispielsweise die Igelschutzgruppe «Hedgehog Streets», der sich über 47'000 freiwillige Helfer angeschlossen haben. «Alle scheinen Igel zu lieben», so Birkenwalds Worte. Für ihn selber seien Igel «eines unserer süssesten Säugetiere». Um ihnen zu helfen, nimmt er seinen Igeltunnel-Dienst gerne in Kauf.

Mehr zum Thema:

Autobahn