Am frühen Dienstagmorgen ist in Schüpfen ein Auto in ein Haus geprallt. Der Fahrer wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Am Haus entstand hoher Sachschaden.
Grosser Sachschaden am Haus in Schüpfen BE, nachdem ein Auto in die Fassade geprallt ist.
Grosser Sachschaden am Haus in Schüpfen BE, nachdem ein Auto in die Fassade geprallt ist. - Kantonspolizei Bern
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Schüpfen BE ist ein Auto in die Fassade eines Hauses geprallt.
  • Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, musste der 21-jährige Autolenker ins Spital gebracht werden.
  • Am Haus entstand ein Sachschaden von bis zu hunderttausend Franken.

Bei einem Selbstunfall in Schüpfen BE ist ein Auto in die Fassade eines Hauses geknallt. Das Fahrzeug war von Schüpfen her Richtung Suberg unterwegs, als es in einer Rechtskurve in Bundkofen ins Schleudern und in der Folge von der Fahrbahn geriet. Rechts von der Strasse kollidierte das Fahrzeug mit einem abgestellten Anhänger, ehe es in die Fassade des Hauses prallte und auf dem Dach zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der 21-jährige Mann wurde ins Spital gebracht.

Das Auto erlitt Totalschaden. Der Sachschaden am Haus beträgt ersten Schätzungen zufolge gegen hunderttausend Franken, schreibt die Kantonspolizei Bern. Die Strasse zwischen Bundkofen und Kosthofen musste während rund fünf Stunden gesperrt werden.

Ad
Ad