Jetzt ist es offiziell: Der VfB Stuttgart übernimmt Leonidas Stergiou definitiv vom FC St.Gallen. Für den Verteidiger erhalten die Espen eine stattliche Summe.
FC St.Gallen
Leonidas Stergiou (Mitte) wechselt definitiv vom FC St.Gallen zum VfB Stuttgart. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Leonidas Stergiou wechselt definitiv vom FCSG zum VfB Stuttgart.
  • Für den Verteidiger überweist der Bundesligist rund zwei Millionen.
Ad

Der VfB Stuttgart nimmt den diese Saison vom FC St.Gallen ausgeliehenen Leonidas Stergiou langfristig unter Vertrag. Der Ostschweizer Verteidiger unterschreibt einen bis Juni 2028 gültigen Vertrag.

Traust Du Leonidas Stergiou beim VfB Stuttgart einen Stammplatz zu?

Stergiou wechselte im vergangenen August von seinem Ausbildungsklub FCSG zu den Stuttgartern. Nachdem er zuerst mehrheitlich auf der Ersatzbank sass, stand der 22-Jährige in den letzten fünf Spielen in der Startformation.

Leonidas Stergiou
Leonidas Stergiou bejubelt seinen Treffer beim Stuttgart-Sieg über Bayern München. - keystone

Er überzeugte mit ansprechenden Leistungen. Beim 3:1-Heimsieg gegen Bayern München erzielte er am vorletzten Wochenende sein erstes Bundesliga-Tor.

Laut Medienberichten dürften Stuttgart als Ablösesumme für Stergiou rund zwei Millionen Franken an den FC St.Gallen überweisen.

Die Schwaben werden die Bundesliga-Saison mindestens auf dem 3. Platz abschliessen und nächste Saison in der Champions League spielen.

1. Bundesliga - Bundesliga (19.05.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Bayer Leverkusen Logo
34
28
0
6
89:24
90
2.
VfB Stuttgart Logo
34
23
7
4
78:39
73
3.
Bayern München Logo
34
23
8
3
94:45
72
4.
RB Leipzig Logo
34
19
7
8
77:39
65
5.
Borussia Dortmund Logo
34
18
7
9
68:43
63
6.
Eintracht Frankfurt Logo
34
11
9
14
51:50
47
7.
1899 Hoffenheim Logo
34
13
14
7
66:66
46
8.
FC Heidenheim Logo
34
10
12
12
50:55
42
9.
Werder Bremen Logo
34
11
14
9
48:54
42
10.
SC Freiburg Logo
34
11
14
9
45:58
42
11.
FC Augsburg Logo
34
10
15
9
50:60
39
12.
VfL Wolfsburg Logo
34
10
17
7
41:56
37
13.
FSV Mainz 05 Logo
34
7
13
14
39:51
35
14.
Borussia Mönchengladbach Logo
34
7
14
13
56:67
34
15.
Union Berlin Logo
34
9
19
6
33:58
33
16.
VfL Bochum Logo
34
7
15
12
42:74
33
17.
FC Köln Logo
34
5
17
12
28:60
27
18.
SV Darmstadt 98 Logo
34
3
23
8
30:86
17
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Champions LeagueBayern MünchenBundesligaFrankenFC St.GallenVfB Stuttgart