Es war das Worst-Case-Szenario für den FC Aarau – und es ist eingetreten. Nach einem dramatischen Abend verpasst der FCA sowohl Aufstieg als auch Barrage.
Stephan Keller, Trainer des FC Aarau, im Nau.ch-Interview. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf den letzten Drücker rutscht der FC Aarau in der Challenge League auf Rang drei ab.
  • Damit verpassen die Aargauer sowohl den Direktaufstieg als auch die Barrage.
  • Für Trainer Stephan Keller und Präsident Philipp Bonorand ein schwieriger Moment.

«Sehr, sehr schwierig.» Das sind die ersten Worte, die Stephan Keller nach dem Aufstiegsdrama des FC Aarau in den Sinn kommen. Kein Wunder, erlebte der FCA auf dem Brügglifeld doch einen wahren Challenge-League-Albtraum.

Schafft der FC Aarau nächstes Jahr den Aufstieg?

Mit 1:2 verliert Aarau am letzten Spieltag gegen Vaduz. Weil Winterthur und Schaffhausen zeitgleich gewinnen, verpasst der FC Aarau sowohl Aufstieg als auch Barrage. «Aber ich habe mich bei den Jungs für die Saison, für die harte Arbeit bedankt», meint Keller.

«Der schlimmste Fall ist eingetreten»

«Es tut enorm weh, dass wir am Schluss den Deckel nicht draufmachen konnten.» Dass am Ende ein einziges Tor gefehlt hat, schmerzt den Aarau-Coach besonders. «Das ist die Geschichte dieser Meisterschaft, wo alles sehr nah beieinander war.»

Philipp Bonorand, Präsident des FC Aarau, im Nau.ch-Interview. - Nau.ch

«Ich finde immer Worte, aber das ist natürlich ein schwieriger Moment», meint Club-Präsident Philipp Bonorand. «Wir haben sehr viel gemacht, zwei Jahre darauf hingearbeitet – und jetzt fehlt uns ein Tor.»

FC Aarau Challenge League
Die Spieler des FC Aarau reagieren nach dem verpassten Aufstieg. - keystone

Trotzdem gibt sich der Aarau-Boss kämpferisch. «Das tut weh, aber wir machen weiter. Es ist Fussball, wir haben ein Spiel verloren. Das, was wir im schlimmsten Fall befürchtet haben, es könnte passieren, das ist eingetreten.»

Challenge LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Winterthur LogoFC Winterthur361871176:4565
2.FC Schaffhausen LogoFC Schaffhausen36199873:4965
3.FC Aarau LogoFC Aarau362011567:4765
4.FC Vaduz LogoFC Vaduz361812668:5860
5.FC Thun LogoFC Thun361714562:5756
6.Neuchâtel Xamax LogoNeuchâtel Xamax361414856:5450
7.FC Stade LS Ouchy LogoFC Stade LS Ouchy361216846:5044
8.Yverdon-Sport LogoYverdon-Sport3611141144:5244
9.FC Wil LogoFC Wil361117868:8041
10.SC Kriens LogoSC Kriens36329425:9313

Mehr zum Thema:

FC Aarau