EU-Kommissions-Präsidentin Ursula von der Leyen wollte keine Aussagen zu einem Treffen mit dem Bundespräsidenten Ignazio Cassis machen.
WEF Von der Leyen
EU-Kommissionspräsident Ursula von der Leyen hält am Dienstag, 24. Mai 2022, am WEF in Davos eine Ansprache. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ursula von der Leyen und Ignazio Cassis trafen sich am Montagabend.
  • Die EU-Kommissions-Präsidentin wollte aber keine Aussagen zum Treffen machen.
  • EU-Kommissar Sefcovic sei aber bereit, für Gespräche in die Schweiz zu reisen.

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat Bundespräsident Ignazio Cassis am Montagabend in Davos (GR) kurz getroffen. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA wollte sie nicht sagen, ob sie miteinander gesprochen haben oder nicht.

Anders als in anderen Jahren war während des Weltwirtschaftsforums (WEF) kein formelles Treffen zwischen der EU-Kommissarin und dem Bundespräsidenten geplant. Die Verbindung zur Schweiz falle in den Zuständigkeitsbereich des EU-Kommissars Maros Sefcovic, der nicht in Davos anwesend sei. Das hatte ein Sprecher von der Leyens erklärt.

Kommt Sefcovic bald in die Schweiz?

Sefcovic sei bereit, in die Schweiz zu reisen, um mit Politikern und sonstigen Vertretern über die Beziehung Schweiz-EU zu diskutieren. Das liess die EU-Kommission am Montag verlauten. Ein konkretes Datum für Sefcovics Schweiz-Besuch gibt es jedoch noch nicht.

Die Europäische Kommission hatte vor einigen Wochen eine Liste mit Fragen an die Schweiz geschickt. Das, um die Blockade in der Diskussion zwischen der Schweiz und der EU zu lösen. Bis am Montagabend hat die EU-Kommission gemäss eigenen Angaben noch keine Antworten erhalten.

Mehr zum Thema:

Ursula von der Leyen Ignazio Cassis EU