Jetzt steht bei der SVP wieder Wahlkampf an. Nun ist neu Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher an vorderster Front mit dabei. «Eine riesige Aufgabe», sagt sie im Interview.
Interview mit SVP-Wahlkampfleiter Adrian Amstutz. - Nau
Magdalena Martullo-Blocher: «Jetzt bin ich verantwortlich und muss alles machen.» - Nau
Interview mit der neuen Vizepräsidentin der SVP, Magdalena Martullo. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Klosters GR fand heute die SVP-Delegiertenversammlung statt. Es war der Startschuss für die Wahlen im Herbst 2019.
  • Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher ist neu Vize-Präsidentin der SVP.
  • Sie, ihr Vater Christoph und Wahlkampfleiter Adrian Amstutz schauen auf das Wahljahr voraus.

Auf die Frage ob die Schweiz jetzt fast 600 Tage SVP-Wahlkampf erlebt sagt Amstutz:«Wir brauchen die Zeit. Wir müssen die Leute motivieren zum Abstimmen. Teilweise haben sie resigniert und glauben, dass es gar nichts bringe wenn man abstimmt.»

Die Tochter übernimmt

Strahlender Sonnenschein in Klosters GR, dennoch sitzen hunderte SVP-Mitglieder in der neuen Eventhalle und feiern die neue Parteispitze. Nationalrat und SVP-Wahlkampfleiter Adrian Amstutz gibt zu, dass er lieber am Skifahren wäre. «Aber ich habe eine Verantwortung für die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder. Manchmal muss man Prioritäten setzen», referiert er.

Neu mehr Verantwortung innerhalb der SVP trägt Nationalrätin und Unternehmerin Magdalena Martullo-Blocher: «Es ist eine riesige Aufgabe. Aber ich bin schon drin und habe mir schon überlegt was man noch machen müsste und könnte.» Mit dem neuen Amt tritt Martullo weiter in die Fusstapfen ihres Vaters Christoph Blocher.

Interview mit Alt-Bundesrat Christoph Blocher zu seiner neuen Rolle in der Partei. - Nau

Dieser gab heute seine letzte offizielle Führungsposition innerhalb der SVP-Spitze ab. Blocher sagt aber zu Nau dass er weiter politisiere:«Solange ich noch fit bin werde ich weiter kämpfen. Ausruhen werde ich mich nicht.»

Vater und Tochter feiern nicht zusammen

Christoph Blocher und Magdalena Martullo nehmen eine ähnliche politischen und berufliche Laufbahn. Nach der SVP-Delegiertenversammlung gingen sie aber getrennten Wege. «Wir feiern heute nicht zusammen. Ich stosse mit meinem Sohn an. Dieser hat eine gute Gymi-Note geschafft. Und mein Vater hat meines Wissens noch einen anderen Termin», so die neue SVP-Vizepräsidentin.

Mehr zum Thema:

Christoph Blocher Magdalena Martullo-Blocher SVP Adrian Amstutz Nationalrat