In der Nacht auf Montag wollte ein Mann (35) im Zürcher Kreis 4 einen Lift betreten. Er stürzte jedoch in den Schacht – und überlebte.
Tasten in einem Aufzug.
Ein Mann wurde bei einem Unfall in einem Liftschacht verletzt. (Symbolbild) - Pixabay
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Zürich ist in der Nacht auf Montag ein Mann in einen Liftschacht gestürzt.
  • Der 35-jährige Mann musste verletzt ins Spital gebracht werden.
  • Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar und wird untersucht.

Am Montag, kurz vor 1 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung über einen Sturz ein. Ein Mann sei in einen Liftschacht gefallen.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 35-Jährigen, der sich verletzt am Boden des Liftschachts befand. Er musste durch die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich geborgen und nach einer medizinischen Erstversorgung der Sanität in ein Spital gebracht werden.

Die genauen Unfallumstände werden abgeklärt

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der Mann im Erdgeschoss den Lift betreten und öffnete die Zutrittstüre.

Da sich der Lift aber nicht in diesem Stockwerk befand, stürzte der Mann rund 6 Meter tief in den Liftschacht hinein. Wie es zu diesem Unfall kam, wird nun durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Ad
Ad