Im Cupviertelfinal empfängt Zug United am Samstag, 8. Januar 2022 den Schweizer Meister Floorball Köniz.
Unihockey (Symbolbild)
Unihockey (Symbolbild) - Zug United

Gleich im ersten Spiel des Jahres 2022 kommt es für Zug United zu einem Highlight. Im Cupviertelfinal empfängt der noch amtierende Titelhalter am Samstag den Schweizer Meister Floorball Köniz (16 Uhr, Kantonsschule).

Zug United gegen Floorball ist eine besondere Affiche. Seit dem Wiederaufstieg der Zentralschweizer 2017 trafen diese in vier Jahren dreimal im Playoff-Viertelfinal jeweils auf die Stadtberner – zweimal mit dem besseren Ende für Köniz, einmal gewann Corona.

Und stets waren die Partien zwischen diesen beiden Teams eine enge Angelegenheit. Allerdings gab es auch klare Resultate wie im Cup-Achtelfinal im Oktober 2018.

Könizer setzten zu einem kleinen Steigerungslauf auf

In Oberägeri setzte sich Köniz diskussionslos 10:3 durch. Unter den Skorern waren damals mit Yann Ruh, Silvan Bolliger und Jan Zaugg Spieler, die auch heute noch das Spiel von Köniz massgeblich prägen.

In dieser Spielzeit setzten die Könizer zu einem kleinen Steigerungslauf an, nachdem sie die ersten beiden Saisonspiele verloren hatten. Gebremst wurde die zwölf Spiele dauernde Siegserie jedoch vor Weihnachten ausgerechnet im prestigeträchtigen Derby mit Wiler-Ersigen.

Wobei sich die Könizer mehr selber aushebelten – mit einer wenig genügenden Effizient in der Offensive und gleich zwei Toren während eines eigenen Überzahlspiels.

Das direkte Duell

Probleme in der Offensive bekunden auch die Zuger, auch wenn ihnen im vorweihnächtlichen Derby gegen Ad Astra Sarnen gleich elf Tore gelangen. Davor verbuchten die Zentralschweizer auf der Habenseite kaum mehr als vier Treffer.

Entsprechend darben sie im Mittelfeld der Tabelle – näher dem Playoffstrich als an den anvisierten Top-4-Teams. Die Abwesenheiten der Offensivkräfte André Andersson und Oliver Bäcklin waren dabei zuletzt wenig hilfreich. Tags darauf stünde die Partie gegen Chur Unihockey auf dem Programm.

Die Bündner, die sich dank eines Zwischenhochs im Herbst, das sie quasi mit einem Last-Minute-Sieg in Zug starteten, in der Tabelle nach vorne geschoben hatten, fielen mit schlechten Resultaten im November wieder in der Rangliste hinter Zug United. Das direkte Duell ist im Kampf um die Playoffs damit wichtiger Weichensteller.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Playoffs Playoff Herbst Coronavirus Astra