Eine 80-jährige Fussgängerin ist am Dienstagabend in Wil SG schwer verletzt worden. Bei einem Auffahrunfall war das Auto eines 36-jährigen Lenkers über den Fussgängerstreifen geschoben worden, auf dem sich die Frau befand.
kantonspolizei st. gallen ricken
Ein Auto der Kantonspolizei St. Gallen. (Symbolbild) - Keystone

Der 36-jähriger Autofahrer hielt vor einem Fussgängerstreifen in Wil an, um der 80-jährigen Frau den Vortritt zu gewähren, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte aus bisher ungeklärten Gründen nicht mehr rechtzeitig bremsen, weshalb das Fahrzeug der 21-Jährigen mit dem Auto des 36-Jährigen kollidierte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das stehende Auto über den Fussgängerstreifen geschoben und erfasste die Fussgängerin. Die Frau stürzte und blieb mit schweren Verletzungen liegen. Die Rettung brachte sie sowie auch eine 31-jährige Beifahrerin ins Spital. Ein Kleinkind musste ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.