Am 18. Juni 2022 mussten die Thun Hunters nicht nur gegen die Frogs ankämpfen, sondern auch gegen die Hitze. Sie mussten gegen beide Gegner kapitulieren.
Mannschaftsbild der Hunters Thun. - Thun
Mannschaftsbild der Hunters Thun. - Thun - Baseball Hunters Thun
Ad

Der Samstag versprach für den Doubleheader bestes Sommerwetter. Eigentlich war es aber zu heiss um Baseball zu spielen, und ob dies auch der Grund war, dass die Bern Cardinals einfach keine Umpires stellten, wird ein Geheimnis bleiben. Nun, die beiden Teams auf der Thuner Allmend mussten sich arrangieren und brachten trotzdem ihre beiden Meisterschaftsspiele über die Bühne.

Es war an diesem Tag aber eine deutliche Angelegenheit für die Gäste aus Sissach. Sie waren sowohl beim Batting als auch im Feld bei der Verteidigung besser als Thun. Im ersten Spiel fiel die Entscheidung bereits in den ersten beiden Innings. Sissach stahl mit seinen Läufern eine Base nach der Anderen und brachte den Ball mit einem Hit immer wieder ins Spiel.

Den Thunern ihrerseits unterliefen auch immer wieder kleine Fehler. Diese Kombination brachte eine sechs Run Führung. Ausserdem mussten die Hunters den 2nd Baseman Simon Wüst mit einer blutigen Lippe auswechseln. Das Heimteam vermochte sich leistungsmässig noch zu fangen, aber es setzte trotzdem eine 8:19 Niederlage ab.

Nach der Mittagspause, welche durch eine Wurst vom Grill und kühle Getränke versüsst wurde, erwischten die Thuner den besseren Start. Der Einbruch und die Entscheidung kamen diesmal später. Es waren vor allem Fehler im Infield der Thuner, welche den Unterschied ausmachten. Die Stimmung im Team wurde dadurch auch nicht besser und so blieb auch eine Aufholjagd aus und das Spiel wurde nach fünf Innings beendet.

An diesem Spieltag geht ein grosser Dank an das Food-Stand-Team, welches immer ein kühles Getränk, etwas zu Essen oder einen Eisbeutel parat hatte.