Im Kanton St. Gallen sollen die bebaubaren Flächen für Ansiedlungen oder Überbauungen besser genutzt werden können.
St. Gallen Wappen
Das Wappen des Kanton St. Gallen über den Sitzen der Ständeräte im Nationalratssaal im Bundeshaus in Bern. - Keystone

Ein neues Portal zeigt auf einer interaktiven Karte die freien Parzellen an. Die kantonale Wirtschaftsförderung hat in den letzten Jahren immer wieder das Gewicht auf die Bereitstellung von bereits erschlossenen Parzellen gelegt. Diese sollen Firmen angeboten werden, die sich im Kanton St. Gallen ansiedeln wollen. Nun gibt es dazu ein neues Onlineportal.

Informationen zu einem Grossteil der Wirtschaftsflächen, Siedlungslücken und aktuellen Arealentwicklungen seien zwar heute schon öffentlich verfügbar, doch meist nur schwer zugänglich, heisst es in der Mitteilung des Amtes für Wirtschaft vom Montag, 27. Juni 2022.

Das neue Angebot mit der Adresse «wirtschaftsflaechen-sg.ch» richte sich an Investorinnen und Investoren sowie an Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer. Es gehe dabei verstärkt auch um die Innenentwicklung in Zentren. Das Ziel des Angebots sei es, die raren Flächenreserven im Kanton optimal zu nutzen.