Wie der Turnverein Wünnewil mitteilt, hat er zusammen mit Frauensport Wünnewil und der Männerriege Wünnewil am 23. September 2022 zum TSV Wünnewil fusioniert.
Der Turnverein Wünnewil, der Frauensport Wünnewil und die Männerriege Wünnewil haben fusioniert. Der neue Turn- und Sportverein (TSV) Wünnewil wurde am 23. September aus der Taufe gehoben. (Symbolbild) - Pixabay
Ad

Unter dem Motto «Ein Dorf, ein Sportverein» bündeln die drei Wünnewiler Sportvereine – der Turnverein Wünnewil, der Frauensport Wünnewil und die Männerriege Wünnewil – ihre Kräfte und haben zum Turn- und Sportverein Wünnewil (TSV Wünnewil) fusioniert.

Durch die Fusion werden Synergien genutzt und neue Ressourcen geschaffen, um allen Sportbegeisterten im Dorf vom Vorschul- bis ins AHV-Alter das passende sportliche Angebot auch künftig anbieten zu können. «Der neue Verein mit seinen rund 300 Mitgliedern kann die Interessen seiner Mitglieder noch besser und dynamischer nach aussen vertreten», sagt Ines Bartels, die Präsidentin des neuen TSV Wünnewil.

An der Gründungsversammlung vom 23. September 2022 haben die anwesenden Mitglieder einstimmig den neuen Vorstand gewählt sowie die Statuten, das Budget und die Jahresbeiträge genehmigt. «Der neue TSV Wünnewil setzt mit frischem Wind die Segel», sagte Ines Bartels, die Präsidentin des neuen Vereins.

Die Fusion ist seit drei Jahren in Arbeit

Eine Fusion der drei Vereine ist schon seit Jahren ein Thema. Konkret in Angriff genommen wurde die Fusion im Jahr 2019. Im Oktober 2019 machte sich eine Fusionsgruppe mit Vertretern aus allen drei Vereinen an die Arbeit. In zehn Sitzungen hat die Gruppe neue Statuten erarbeitet und alle Detailfragen geklärt.

Zu reden gab vor allem die Frage der Jahresbeiträge und der Spesen- und Leiterentschädigung. Die Fusionsgruppe hat für alle Fragen eine Lösung gefunden, die für alle Vereine stimmt. Unterstützt wurde die Fusionsgruppe vom Mediator Arnold Bertschy aus Alterswil, der schon verschiedene Vereine bei ihren Fusionen begleitet hat.

Für die einzelnen Turner ändert sich durch die Fusion grundsätzlich nichts. Die aktuellen Gruppen der drei Vereine bleiben auch im neuen TSV Wünnewil bestehen, sie trainieren weiter wie bisher und führen auch ihre traditionellen Gruppenanlässe weiterhin durch wie vor der Fusion.

Mehr zum Thema:

Fusion AHV