In Uznach SG kam es am 22. Mai zu einem Grossbrand – Eine CBD-Hanfanlage fing Feuer. Der Schaden beträgt über 100'000 Franken.
In Uznach SG ist eine CBD-Halle in Brand geraten. - Nau.ch/Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • In Uznach SG geriet eine Hanfanlage in Brand.
  • Der Schaden beläuft sich auf über 100'000 Franken.

In einer Industriehalle in Uznach SG ist am Samstag eine Hanfanlage zusammengebrochen und in Brand geraten. Es entstand Sachschaden von über 100'000 Franken, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Ein Angestellter der registrierten CBD-Hanfanlage an der Zürcherstrasse betrat kurz nach 9.30 Uhr die Industriehalle und schaltete die Lüftung ein. In diesem Moment brach eine Metall-Gips-Konstruktion zusammen. Dadurch wurden mehrere tausend Hanfsetzlinge zerstört.

Hanf
Eine Hanfpflanze. - Pixabay

Das Wachstum der Setzlinge wird mit Wärmelampen unterstützt, die nun den Brand der in den brennbaren Untersätzen stehenden Pflanzen verursachten. Dabei wurde ein automatischer Brandalarm ausgelöst.

Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus und stellte eine grosse Rauchentwicklung, aber kein offenes Feuer fest. Sie setzte mehrere Lüfter ein, um die Halle rauchfrei zu machen. Die Brandursache wird untersucht. Während des Feuerwehreinsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Zürcherstrasse.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Feuer Franken