In Rapperswil-Jona findet vom 18. Januar bis 16. Februar 2022 ein Mitwirkungsverfahren zur Strassensanierung Holzwiesstrasse und zum Gewässerbau statt.
Rapperswil
Die Gemeinde Rapperswil-Jona. (Symbolbild) - Nau.ch

Der Strassenkörper der Holzwiesstrasse weist vielerorts starke Schäden auf, weshalb sich eine Sanierung aufgedrängt. Im Zuge der Planung wurden auch die Sicherheit und Verbesserung der Bushaltestellen und des Langsamverkehrs (Fussgänger und Radfahrer) berücksichtigt.

Zudem haben auch die privaten Hochbauprojekte zwischen der Grütstrasse und des Lattenbaches wie auch die Erschliessung weiterer, bestehender Liegenschaften Einfluss auf das Strassenprojekt. Aufgrund des noch nicht bestehenden Hochwasserschutzes bei der Brücke über den Lattenbach, ist auch diese Problematik in das Gesamtprojekt eingeflossen.

Die bestehende Brücke wurde bereits mehrmals ergänzt und erweitert. Sie weisst aufgrund ihres Bestandes und Zustands keine Möglichkeit für einen Ausbau für den Hochwasserschutz auf und wird deshalb durch einen Neubau ersetzt. Auch die in diesem Abschnitt liegende Einmündung des Lattenbachs in die Jona wird für den Hochwasserschutz angepasst.

Mitwirkungsverfahren bis zum 16. Februar 2022

Die Bevölkerung ist eingeladen, im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens vom 18. Januar bis 16. Februar 2022 die Projektunterlagen auf der Gemeindehomepage einzusehen und sich dazu zu äussern. Zudem besteht die Möglichkeit, in diesem Zeitraum die Unterlagen im Stadthaus (zweites Obergeschoss) während den Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung einzusehen.