Ein 15-Jähriger hat an Heiligabend mit seinem 17-jährigen Bruder das Auto der Mutter entwendet. Auf der Strolchenfahrt durch Luzern waren die beiden teilweise mit massiv übersetzter Geschwindigkeit unterwegs.
Ebikon Ballwil
Das Logo der Kantonspolizei Luzern auf der Kleidung eines Polizisten. - Keystone

Die beiden Minderjährigen entzogen sich am Donnerstag kurz nach 04.00 Uhr in der Stadt Luzern einer Polizeikontrolle, wie die Kantonspolizei Luzern am Sonntag mitteilte. Auf der Flucht sei der vorerst unbekannte Autofahrer teilweise mit massiv übersetzter Geschwindigkeit gefahren. Der 15-Jährige konnte einige Zeit später an seinem Wohnort festgenommen werden, wie es weiter heisst.

Es stellte sich heraus, dass die beiden Brüder das Fahrzeug der Mutter entwendet hatten, wobei der Jüngere der mutmassliche Fahrzeuglenker gewesen sei. Die beiden Schweizer wurden laut Mitteilung am gleichen Tag wieder entlassen. Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft.

Mehr zum Thema:

Mutter