Guy Häring und Jan-Peter Burri, ehemalige Jets-Junioren, sowie Ryan Ulrich und Simon Müller, Spieler vom U21A-Vizemeister HC Rychenberg, kommen zu den Jets.
Kloten-Dietlikon Jets
Kloten-Dietlikon Jets - Kloten-Dietlikon Jets

Jan-Peter verliess sein «Wohnzimmer» bei den Jets im frühen U16-Alter, weil zu jener Zeit alle Nachwuchsteams der Jets nur in der zweithöchsten Liga spielten und ihm die Perspektiven bei GC besser erschienen. Als gereifterer Spieler mit einem Nachwuchstitel sowie ein paar NLA-Einsätzen im Gepäck kehrt er nun an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Eine Rückkehr in sein gewohntes Umfeld ist es auch für Guy Häring. Anders als bei Burri blieb Häring länger dem Jets-Nachwuchs erhalten und absolvierte auch fünf NLA-Spiele in der Abstiegssaison 18/19. «Ich fühlte mich aber noch nicht ganz bereit für den Schritt in die Nationalliga und wollte nochmals eine Saison in der höchsten Junioren-Liga spielen», begründet Häring seinen temporären Wechsel zu GC.

Was Burri, Häring, Müller und Ulrich vereint ist das Ziel, eines Tages in der Nationalliga A Stammspieler zu sein. Offensivspieler Simon Müller sowie Verteidiger Ryan Ulrich standen im vergangenen Frühling mit dem HC Rychenberg nach einer starken Playoff-Kampagne nahe am Gewinn der U21A-Meisterschaft, ehe sie sich einem gut organisierten Zug United in drei Spielen beugen mussten.

Während Müller in der letzten Saison von einer grösseren Verletzung gebremst wurde und erst ab Ende Dezember 2021 wieder auf dem Spielfeld stand, absolvierte Ryan Ulrich sämtliche Partien und war unangefochtener Leader und Stammspieler. Ab der kommenden Saison werden die vier gemeinsam mit den Jets darauf hinarbeiten, ihrem Ziel der Nationalliga A näher zu kommen.

Mehr zum Thema:

Playoff Liga GC