Wie die Gemeinde Wattwil berichtet, haben die Mitarbeitenden der Firmen in Wattwil bei der «Bike to Work» Challenge insgesamt 17'773.27 km zurückgelegt.
Spital Wattwil
Das Spital Wattwil. - Keystone

Auch in diesem Frühjahr fand der Wettbewerb «Bike to Work» von ProVelo Schweiz statt. Dabei sollen möglichst viele Personen mit dem Velo zur Arbeit fahren. Coronabedingt war auch die Teilnahme als «Bike Away from Work» möglich, damit auch Mitarbeitende im Homeoffice an der Aktion dabei sein konnten.

In Wattwil haben sich fünf Firmen mit 37 Teams beteiligt. Insgesamt haben die Mitarbeitenden der Firmen 17'773.27 km zurückgelegt. Das ist eine eindrucksvolle Leistung, denn damit haben sie sozusagen einmal die Erde durchquert.

Insgesamt wurde an 1869 Tagen gestrampelt. Am meisten Kilometer geradelt hat das Contech-Flitzer-Team der Spitalregion Fürstenland Toggenburg. Dieses hat mit 1’229 km fast eine ganze Tour de Suisse, 1'320 km absolviert.

Es wurden 1'200 kg CO₂ eingespart

Während der Aktion im vergangenen Juni haben sich die Teilnehmenden an 81 Prozent der Arbeitstage mit Hilfe von Velo, Skateboard oder Roller-Skates fortbewegt. Damit liegen die Teilnehmenden der Wattwiler Unternehmen über dem Durchschnitt aller «Bike to Work»-Teilnehmenden.

Mit der Teilnahme wurden auf dem Gemeindegebiet Wattwil 1'200 kg CO₂ eingespart. Das entspricht etwa dem Ausstoss eines Personenwagens während eines Jahres.

Bei der «Bike to Work»-Challenge gab es Preise zu gewinnen

Um an der «Bike to Work»-Challenge einen Preis zu gewinnen, genügt es, im Juni an sieben von zehn Arbeitstagen mit dem Velo zur Arbeit zu fahren. Folgende Teams gewinnen einen Einkaufsgutschein im Wert von 200 Franken für das Zentrum Wattwil:

Die RB-Radlers der Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg; Bichler rare von Bichler + Partner AG; Thurwerke 1 der Thurwerke AG; die xraybikers der Spitalregion Fürstenland Toggenburg; Morgentau von Spitalregion Fürstenland Toggenburg

Auch im nächsten Frühsommer gibt es wieder ein «Bike to Work». Aber aufs Fahrrad steigen lohnt sich auch so. Je öfter wir mit dem Velo zur Arbeit strampeln und uns bewegen, desto besser wird die Kondition. Gleichzeitig sinkt der CO2-Ausstoss.

Mehr zum Thema:

Tour de Suisse Franken Erde