Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Primarklasse in Holzhäusern führten das Minimusical «S’Erdbeerifescht» (Adonia Verlag) auf.
Risch Rotkreuz
Nebst den Aufführungskünsten der Primarschülerinnen und -schüler überzeugte auch die schön dekorierte Kulisse. - Risch Rotkreuz

In Holzhäusern, wo zwischen Erdbeerfeldern und Golfpark Fuchs und Hase einander «Gute Nacht» sagen, steht ein schmuckes, kleines Schulhaus. Hier übten elft fleissige Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Primarklasse ein Minimusical ein. Die Klassenlehrerin Edith Iten, unterstützt von der Schulischen Heilpädagogin Nadja Lang, machte sich auf den langen Weg, das Stück «S’Erdbeerifescht» (Adonia Verlag) auf die Bühne zu bringen. Das Minimusical wurde inspiriert vom gleichnamigen Bilderbuch.

Im Märchen von Salome Birnstiel (Autorin) und Rahel Heider (Illustratorin) geht’s um Erdbeeren. Das passt perfekt, da die Schülerin Milena auf dem Erdbeerhof daheim ist. Dort hätten ursprünglich die Aufführungen auch stattfinden sollen.

Fleissige Proben

Seit Februar begannen die Schülerinnen und Schüler der mehrklassigen Abteilung mit der Arbeit. So richtig ging die Post aber nach den Frühlingsferien ab. Die Kinder wählten ihre Rollen selber aus. Auch die tollen Kulissen haben die Erst- bis Drittklässler eigenständig gebaut. Die Erdbeertorten sahen zum Anbeissen aus, obwohl der Montageschaum vermutlich nicht so gemundet hätte.

Die Schülerinnen und Schüler fieberten der Aufführung entgegen. Sie mussten sehr selbständig die Kostüme und Requisiten für ihre verschiedenen Rollen zum richtigen Zeitpunkt parat haben, denn sie schlüpften in verschiedene Rollen. Mut brauchte es auch, die Lieder nur zu zweit oder dritt vorzusingen.

Ein Erdbeerfest ohne Erdbeeren? Das geht nicht. So schickt der König seine Kinder in Begleitung eines Dieners in den Wald, um für das «Erdbeerifescht», das am folgenden Tag stattfinden soll, Erdbeeren zu pflücken. Aber, oh weh: die Kinder finden zwar Erdbeeren, aber sie verirren sich im tiefen Wald. Können ihnen die Hasen, Bären und andere Waldtiere Tipps geben, wie sie den Weg zurück zum Schloss finden? Leider meinen es nicht alle Tiere gut mit den Kindern. Werden sie trotzdem den Heimweg finden? Kann das Erdbeerfest stattfinden? Lesen Sie Ihren Kindern, Patenkindern oder Enkeln das Buch einfach vor!

Ein voller Erfolg

Eine wunderbare Aufführung durften die Gäste geniessen. Die Kinder spielten, sangen und tanzten mit viel Freude und grosser Sicherheit. Das Publikum war absolut begeistert. Dass es nachher zum Apéro Erdbeerdesserts gab, passte vorzüglich. Damit haben die Eltern, motiviert durch Bäuerin Andrea Zimmermann, einen tollen Beitrag zum geglückten Anlass geliefert.

Die beiden Pädagoginnen sind sehr glücklich, dass es jetzt doch möglich war, das Minimusical den Eltern ihrer Schüler vorzuspielen. «Jedes Primarschulkind müsste unbedingt einmal die Chance haben, in einem Theater mitzuspielen. Man lernt so viel dabei. Viele Kinder erleben einen richtigen Entwicklungsschub!», davon sind die engagierten Lehrerinnen überzeugt.

Mehr zum Thema:

Theater