Am 18. Oktober 2020 haben die Stimmbürger an der Urnenabstimmung der weiteren Teilnahme am Projekt Zukunftsraum Aarau mit 55.9 % JA und 44.1 % NEIN zugestimmt.
wahlunterlagen
Eine Person an der Urne. (Symbolbild) - Keystone

Nachdem nebst Suhr auch Oberentfelden das Projekt ablehnte, hat die Projektsteuerung unter Einbezug der Exekutiven entschieden, das Projekt Zukunftsraum Aarau vorzeitig abzuschliessen. Die Zielsetzung des Projekts, eine Stärkung der Region, kann mit den im Projekt verbleibenden Gemeinden Aarau, Densbüren und Unterentfelden nur ungenügend erreicht werden.

Die im Rahmen der Fusionsanalyse entwickelten Strukturen würden sich zudem nur unvollständig umsetzen lassen. Der Antrag des Gemeinderats «Verzicht auf die Teilnahme an den Fusionsvorbereitungen (Ausarbeitung des Fusionsvertrags)» wird an der kommenden Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2021 traktandiert.

Aufgrund des am 18. Oktober 2020 an der Urne gefällten positiven Beschlusses der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hat sich der Gemeinderat entschieden, am 10./11. September 2021erneut eine Zukunftskonferenzzu organisieren, um die Stossrichtung der weiteren Zukunftsplanung der Gemeinde Unterentfelden festzulegen. Unterstützt und moderiert wird die Prozessbegleitung wie im 2008 durch frischer wind, AG für Organisationsentwicklungen.

Mehr zum Thema:

Suhr