Wie der BTV Aarau in einer Mitteilung schreibt, wird Teemu Oksanen der neue Athletiktrainer der Regionalen Trainingsgruppe.
Teemu Oksanen
Teemu Oksanen. - BTV Aarau

Wie der BTV Aarau in einer Mitteilung bekannt gibt, gelingt es mit Teemu Oksanen der Regionalen Trainingsgruppe Volleyball Aargau (RTG) einen erfahrenen und bestens ausgebildeten Athletiktrainer zu engagieren. Der 37-jährige Finne wird ab Juni Athletinnen mit regionalem Potential auf die physischen Anforderungen des Leistungssports vorbereiten.

Teemu Oksanen verfügt über 20 Jahre Trainererfahrung im Volleyball – vom regionalen Nachwuchsteam bis zum Profisport. Als Volleyball-Headcoach in Finnland und der Schweiz betreute er zahlreiche Teams in der NLA - unter anderem den VBC Cheseaux und VC Kanti Schaffhausen.

Seit Jahren ist Oksanen als Athletiktrainer im Volleyball aktiv, betreute die Profi-Eishockeyspieler des HC Lausanne und seit einem Jahr die Spielerinnen des Nationalen Nachwuchsvereins (NNV) BTV Aarau Volleyball und der NLB in Aarau.

Teemu Oksanen ist ausgebildeter Personaltrainer, verfügt über den Bachelor in Sport und Bewegung und absolviert den Master in Bewegungslehre.

Für Harald Gloor, Leiter Sport der RTG Volleyball Aargau und des BTV Aarau Volleyball, ist die Verpflichtung von Teemu Oksanen ein Glücksfall: «Teemu leitet bereits sehr erfolgreich die Athletiktrainings im BTV Aarau Volleyball. Wir sind überaus zufrieden mit seiner Arbeitsweise und sind überzeugt, dass er auch die jungen Athletinnen der RTG bestens auf die hohen Belastungen des

Leistungssports vorbereiten wird. Ein gut geführtes Athletiktraining hilft Verletzungen vorzubeugen. Gerade bei jungen Spielerinnen, muss dies sehr sorgfältig geplant werden.»

Der BTV Aarau Volleyball führt im Auftrag von SVRA die Regionale Trainingsgruppe Volleyball Aargau

(RTG). Im regionalen Fördergefäss trainieren qualifizierte 12 – 15-jährige Athletinnen. Die jungen Talente absolvieren 10 – 12 Trainingsstunden pro Woche.