In der Nacht auf Montag flüchteten zwei verdächtige Männer in Rupperswil AG vor einem Patrouillenfahrzeug. Sie konnten festgenommen werden.
Verfolgungsjagd
Einsatzfahrzeug der Kantonspolizei Aargau. (Symbolbild) - Kantonspolizei Aargau

Das Wichtigste in Kürze

  • In Rupperswil AG flüchteten zwei Männer in der Nacht auf Montag vor einem Polizeiauto.
  • Die beiden Männer konnten angehalten, kontrolliert und festgenommen werden.
  • Die Jugendlichen versuchten mutmasslich unverschlossene Fahrzeuge zu duchsuchen.
Ad

Während einer Nachtpatrouille stellte die Regionalpolizei Lenzburg Montag, gegen 2 Uhr, nachts, in einem Wohnquartier in Rupperswil eine Person fest, die beim Erblicken des Patrouillenfahrzeuges flüchtete.

Der Polizist nahm umgehend die Verfolgung auf und konnte einen 15-jährigen Jugendlichen anhalten. Auf dem Fluchtweg stellte die Polizei ausserdem ein Rucksack mit Ausweisdokumenten eines weiteren jungen Mannes fest.

Mit diversen Patrouillen der Regionalpolizei und der Kantonspolizei wurde eine Fahndung organisiert. In einem Waldgebiet in Buchs hielt eine Patrouille der Stadtpolizei Aarau den zweiten noch flüchtigen Mann an.

Die beiden Männer wurden festgenommen

Die beiden Angehaltenen sind minderjährige Asylbewerber aus Algerien bzw. Libyen und sind beide in einer Asylunterkunft im Kanton Basel-Land gemeldet.

Freddy Nock
Gemäss der Kantonspolizei Aargau wird ein Gewaltdelikt derzeit ausgeschlossen. - Kantonspolizei Aargau

Die Jugendlichen versuchten nach ersten Erkenntnissen unverschlossene Fahrzeuge zu durchsuchen. Bei einem Fahrzeug hatten sie Erfolg und entwendeten aus einem Fahrzeug ein Tablet.

Die Polizei nahm beide jungen Männer vorläufig fest und prüft nun, ob diese und weitere Taten auf das Konto der beiden Festgenommenen gehen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

AsylbewerberAarauBuchs