Auf dem Gelände einer Kiesgrube des Unternehmens Holcim in Bière VD sind ein Jeep und fünf Baufahrzeuge beschädigt werden. Die Kantonspolizei Waadt führte am Dienstag eine Untersuchung vor Ort durch.
Der Steinbruch von Holcim am Mormont frisst sich in die Hügelflanke. Aktivisten wollen jetzt die Ausbaupläne des Zementherstellers verhindern. (Archivbild)
Der Steinbruch von Holcim am Mormont frisst sich in die Hügelflanke. Aktivisten wollen jetzt die Ausbaupläne des Zementherstellers verhindern. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In einer Holcim-Kiesgrube sind ein Auto und fünf Baufahrzeuge beschädigt worden.
  • Verantwortlich sollen Umwelt-Aktivisten sein.
  • Die Gruppierung solidarisiert sich mit den Besetzern des Mormont-Hügels letzte Woche.

Zuvor hatte eine Gruppierung namens «Kommando von Chico Mendes» im Internet bekannt gegeben, dass es einen Standort des multinationalen Unternehmens «besucht» und «sabotiert» habe.

Die Gruppierung fügte hinzu, dass «die Evakuierung des Holcim-Geländes auf dem Mormont-Hügel im waadtländischen Eclépens nicht das Ende eines Kampfes ist, sondern der Anfang» sei. Sie wirft dem Baustoff-Konzern LafargeHolcim vor, den Mormont-Hügel zu zerstören und sich «an der Zerstörung der Natur im internationalen Massstab zu beteiligen».

Eclépens Klimaaktivisten Polizei Räumung
Ein Aktivist wird am Dienstag, 30. März 2021, von der Polizei vom Hügel Mormont eskortiert. - Nau.ch

Vergangene Woche hatte die Polizei dort ein Protest-Camp mit rund 200 Aktivisten geräumt. Diese hielten das Gelände seit Oktober besetzt. und wollten damit die geplante Erweiterung des Holcim-Steinbruchs verhindern.

Mehr zum Thema:

Jeep Internet Natur LafargeHolcim Protest Holcim