Am Sonntag, 21.07.2019, kurz vor 03:00 Uhr, wurde der Kantonspolizei gemeldet, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Dorfstrasse, im obersten Stock, ein Brand ausgebrochen sei.
Opfikon
Ein Feuerwehrauto im Einsatz. Hochhausbrand in Opfikon. (Symbolbild) - zVg

Die zur Zeit des Brandes schlafenden Bewohner konnten die Wohnung noch rechtzeitig verlassen. Eine 26-jährige Frau musste jedoch infolge Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Dank dem raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergriff des Feuers auf das Dach verhindert werden. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Brand auf dem Balkon ausgebrochen ist.

Die Brandursache wird zurzeit durch den Brandermittler abgeklärt. Fahrlässigkeit steht im Vordergrund.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr