Die Simpsons gibt es seit 30 Jahren. Man munkelt, jedes erdenkliche Thema sei von der Serie schon abgedeckt worden. Doch eSports fehlte – bis jetzt.
eSports Die Simpsons fox
Abbild einer Szene besagter Episode über eSports. - Screenshot Youtube / Animation on Fox
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Simpsons fahren mit einer Episode auf, die vom eSports handelt.
  • Angesichts der Masse an zuvor im Simpsons-Universum abgedeckten Themen, ist das spät.

In Zusammenarbeit mit den Machern von League of Legends haben die Simpsons-Macher eine Folge veröffentlicht, die von eSports handelt. «Eat my shorts» lautet die Devise nach Bart Simpson, «E My Sports» heisst nun diese Episode.

So ist es Bart, der sich nach Südkorea aufmacht, um am eSports-Finale von «Conflict of Enemies» teilzunehmen. Dieses Spiel gibt es natürlich nicht, sondern ist die Simpsons Variante von League of Legends.

Eine Szene besagter Simpsons Episode.

Ähnlich handelte die Folge «Looking for Mr. Goodbart» von Pokémon Go. Nur hiess das Spiel hier «Peekimon Get». In einer Szene während einer Kirchen-Messe war eine grössere Gruppe nur anwesend, um die virtuellen Monster zu fangen.

Das löste in Russland eine Kontroverse aus. Denn: Ein russischer Blogger behauptete, dass er inhaftiert worden sei, nachdem er in einer Kirche Pokémon Go gespielt hatte. Die Folge sei eine Anspielung darauf. In Russland ist das Spiel übrigens verboten.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

PokémonLeague of LegendseSportsSimpsons