Eine argentinische Pendlerin wird auf einem Perron ohnmächtig und fällt unter einen fahrenden Zug. Wie durch ein Wunder überlebt sie den Unfall.
Zug
Ein fahrender Zug erfasst eine ohnmächtig gewordene Frau. - Youtube / RTÉ News

Das Wichtigste in Kürze

  • In Argentinien ist eine Frau aufs Gleis gefallen, nachdem sie ohnmächtig geworden ist.
  • Glücklicherweise überlebt die Pendlerin den Sturz unter den fahrenden Zug.

An einem argentinischen Bahnhof in der Hauptstadt Buenos Aires spielte sich vor Kurzem eine unglaubliche Szene ab.

Ein fahrender Zug erfasst eine gestürzte Frau, die zuvor ohnmächtig geworden ist. Wie durch ein Wunder überlebt die Pendlerin den Sturz ohne grössere Verletzungen. Das Video hat ein argentinischer Newssender nun publiziert.

Pendlerin kann ihr Glück kaum fassen

Doch wie konnte das überhaupt passieren? Die Frau, die nur Candela genannt wird, verlor plötzlich das Gleichgewicht und stürzte vom Bahnsteig auf das Gleis.

Videoaufnahmen zeigen, wie Candela unsicher auf den Beinen wird, nach vorne kippt und auf den heranfahrenden Zug zustürzt. In der Nähe stehende Pendler befürchten wohl bereits das Schlimmste, als sie in einer Lücke zwischen zwei Waggons verschwindet.

Eine Pendlerin überlebt den Sturz unter einen fahrenden Zug.

Mehrere Zeugen stehen sichtlich unter Schock und reissen die Hände vor Schreck über den Kopf.

Doch: Wie durch ein Wunder wird die Pendlerin nach dem Anhalten des Zuges lebend aus den Gleisen gerettet!

Candela wird in einem Rollstuhl in ein Spital gebracht, welches sie inzwischen wieder verlassen konnte.

Wie hätten Sie auf den Unfall reagiert?

Als sie die Aufnahme nach ihrem Spitalaufenthalt zu sehen bekommt, spricht Candela mit einem Reporter über ihren Unfall: «Ich hatte einen plötzlichen Blutdruckabfall und wurde ohnmächtig. Ich weiss wirklich nicht, wie ich noch lebe.»