Die Partien der Nationalmannschaft am Yellow Cup fallen aus. Nun bestreitet die Schweiz am Freitag, den 7. Januar 2022 in Mannheim einen Test gegen Deutschland.
Handball (Symbolbild)
Handball (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/AP/HERIBERT PROEPPER

Die Absage des Yellow Cups 2022 schmerzt. Nun aber darf sich die Handball-Schweiz auf eine attraktive Ersatz-Affiche freuen. Die Nationalmannschaft testet am Freitagnachmittag, den 7. Januar 2022, um 16 Uhr, in Mannheim gegen EM-Teilnehmer Deutschland. Das Spiel wird live in der ARD zu sehen sein.

Die Nationalmannschaft kehrt noch am Freitagabend in die Schweiz zurück. Der Verband ist nach dem abgesagten Yellow Cup mit einem Ersatz-Gegner in Kontakt, um am Wochenende vielleicht doch noch ein Spiel vor Heimpublikum bestreiten zu können.

Die Schweiz und Deutschland blicken mit Vorfreude auf die Partie

Ingo Meckes, Chef Leistungssport beim SHV meint «Nach der Absage des Yellow Cups freuen wir uns auf diese sportlich tolle Alternative und schätzen die unkomplizierte und freundschaftliche Partnerschaft mit dem DHB sehr.»

Auch im deutschen Lager ist die Vorfreude auf den Test gegen die Schweiz gross. Denn nachdem Serbien die beiden Testspiele gegen Deutschland abgesagt hatte, suchte der DHB vor der am 13. Januar 2022 beginnenden EM dringend Test-Alternativen. Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes ergänzt «Hinter uns liegen herausfordernde Stunden. Wir sind dankbar, solche Nachbarn wie die Schweiz zu haben.»

Mehr zum Thema:

ARD