Der Landtag von Sachsen-Anhalt ist nach einer Bombendrohung geräumt worden. Laut Sprecher ging die Mahnung per E-Mail beim Parlament in Magdeburg ein.
Landtagsgebäude in Magdeburg
Landtagsgebäude in Magdeburg - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Landtag von Sachsen-Anhalt musste wegen einer Bombengefahr evakuiert werden.
  • Die Drohung ging per Email bei der Regierung in Magdeburg ein.

Wegen einer Drohung von einem Bombenanschlag musste der Landtag von Sachsen-Anhalt geräumt worden. Die Mahnung ging am Montagmittag per E-Mail an das zentrale Postfach des Parlaments in Magdeburg ein. Dies teilte eine Landtagssprecherin daraufhin mit.

Die Drohung sei unter einem Pseudonym verfasst worden. Die angehörige Polizei in Magdeburg bestätigte einen Polizeieinsatz am Landtag.

Das Hauptgebäude wurde vollständig geräumt. Hauptsächlich hielten sich Verwaltungsmitarbeiter im Landtag auf, wie die Sprecherin weiter sagte. Der reguläre Sitzungsbetrieb habe im neuen Jahr noch nicht begonnen.

Mehr zum Thema:

Parlament Bombendrohung