Der derzeitige Kommandant-Stellvertreter Marcel Bebié wird per 1. Juni 2022 zum Kommandanten bei der Stadtpolizei Winterthur ernannt.
winterthur
Polizeiautos. (Symolbild) - sda - Stadtpolizei Winterthur

Die Nachfolge des langjährigen Kommandanten der Stadtpolizei, Fritz Lehmann, ist geregelt: Der derzeitige Kommandant-Stellvertreter Marcel Bebié wird per 1. Juni 2022 zum Kommandanten ernannt.

Rund ein Jahr später, mit der Pensionierung von Marcel Bebié, wird eine neue Kommandantin oder ein neuer Kommandant die Leitung übernehmen.

Stadtpolizeikommandant Fritz Lehmann tritt per Ende Mai 2022 zurück (siehe Medienmitteilung vom 8. Oktober 2021). Marcel Bebié wird per 1. Juni 2022 zum Kommandanten ad interim ernannt.

Die Stelle der Stellvertreterin oder des Stellvertreters des Kommandanten wurde intern ausgeschrieben und soll ebenfalls am 1. Juni 2022 neu besetzt werden.

Umzug ins neue Polizeigebäude

So wird genügend Zeit zur Verfügung stehen, um nach einer geeigneten neuen Kommandantin oder einem neuen Kommandanten zu suchen. Er oder sie wird die Leitung des Korps per 1. Mai 2023 übernehmen.

Mit dieser Lösung ist die Stadtpolizei Winterthur gut aufgestellt, um den anstehenden Umzug ins neue Polizeigebäude möglichst reibungslos zu vollziehen.

Gleichzeitig ist dank der Kontinuität in der Korpsführung auch mittelfristig sichergestellt, dass die Stadtpolizei ihren Auftrag für die Sicherheit der Winterthurer Bevölkerung ohne Unterbruch in hoher Qualität wahrnehmen kann.

Mehr zum Thema:

1. Mai