Der erste Wahlgang für die Erneuerungswahl des Notars in Hombrechtikon findet am Sonntag, den 15. Mai 2022 statt.
Ortzentrum mit Kreisel in der Gemeinde Hombrechtikon.
Ortzentrum mit Kreisel in der Gemeinde Hombrechtikon. - Nau.ch / Simone Imhof

Der erste Wahlgang für die Erneuerungswahl des Notars wird auf Sonntag, den 15. Mai 2022 angesetzt. Wahlvorschläge, die von mindestens 15 Stimmberechtigten des Notariatskreises Stäfa und Hombrechtikon eigenhändig unterzeichnet sein müssen, sind bis spätestens 16. Februar 2022 der Kreiswahlvorsteherschaft in Stäfa einzureichen.

Die Unterzeichnenden von Wahlvorschlägen geben Namen, Vornamen, Geburtsdatum sowie Adresse an und fügen ihre Unterschrift hinzu. Für jede vorgeschlagene Person sind Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Heimatort, Beruf und Adresse anzugeben. Hinzugefügt werden kann der Rufname, die Parteizugehörigkeit und der Hinweis, ob die vorgeschlagene Person das Amt schon bisher ausgeübt hat.

Vorschläge innert einer Frist von sieben Tagen einreichen

Die gültigen Wahlvorschläge werden amtlich veröffentlicht. Innert einer Frist von sieben Tagen, von der Publikation an gerechnet, können Vorschläge zurückgezogen oder neue eingereicht werden.

Liegt nach dem Vorverfahren nur ein Wahlvorschlag vor, wird die vorgeschlagene Person in stiller Wahl gewählt. Liegen mehr Kandidierende vor als Sitze zu besetzen sind, wird ein leerer Wahlzettel sowie ein Beiblatt mit allen Kandidierenden verwendet.

Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert fünf Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Meilen, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.