Seit 30 Jahren reden sie nicht miteinander. Nun treten zwei Brüder in den Bürgermeister-Wahlen der kanadischen Gemeinde Port Colborne gegeneinander an.
BN
Bruder-Duell um das Bürgermeister-Amt im kanadischen Port Colborne: Charles Steele (links) fordert seinen Bruder Bill heraus. - Charles Steele / City of Port Colborne
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bill und Charles Steele reden seit 30 Jahren nicht miteinander.
  • Nun fordert Charles seinen Bruder in der Bürgermeisterwahl von Port Colborne (CAN) heraus.

Im kanadischen Ort Port Colborne in der Provinz Ontario kommt es zu einem aussergewöhnlichen Rennen um das Amt des Bürgermeisters: An der Wahl vom 24. Oktober treten die Brüder Bill und Charles Steele gegeneinander an.

Dabei sah es lange nicht danach aus: Ein Tag vor Ende der Registrierungs-Periode war der amtierende Bürgermeister Bill Steele noch der einzige Kandidat, wie «CP24» berichtet.

Bruder Charles ist das ein Dorn im Auge: Er beschliesst, sich ebenfalls zur Wahl aufzustellen und seinen Bruder, mit dem er seit 30 Jahren nicht redet, herauszufordern.

BN
Die kanadische Kleinstadt Port Colborne liegt am Ufer des Lake Eerie nahe de US-Grenze. - City of Port Colborne

«Ich glaube an die Demokratie», begründet Charles seine plötzlichen politischen Ambitionen. «Wenn ich nicht antreten würde, wäre mein Bruder einfach ernannt worden», erklärt er gegenüber CTV News Toronto. «Wo kämen wir da hin?»

Amtsinhaber Bill Steele sieht dem Bruder-Duell gelassen entgegen: Er sei zwar schon überrascht gewesen, den Namen seines Bruders auf der Liste zu sehen, verrät er CTV News Toronto. Das ändere aber nichts an seiner Strategie: «Es ist, wie es ist», so der Kanadier. «Wir werden den Wahlkampf wie gewohnt angehen.»

Egal wie die Wahl ausgehen wird, die Chancen auf eine Versöhnung der Steele-Brüder dürften durch das Wahlkampf-Duell nicht gerade steigen.

Verstehen Sie sich gut mit Ihren Geschwistern?

Mehr zum Thema:

Wahlkampf Auge